Tagung: "Wir gründen in Deutschland"

24.03.2014

Vom 18. - 19.03.2014 fand in Loccum (Niedersachsen) eine Fachtagung des iQ Netzwerk Niedersachsen, der IQ Fachstelle Migrantenökonomie und der Evangelischen Akademie Loccum zum Thema "Wir gründen Deutschland - Förderung der Existenzgründung von Akadamiker/innen aus Nicht-EU-Staaten - für Fachkräftesicherung, Wirtschaftsdynamik und neue Arbeitsplätze" statt. In Vertretung von Prof. Dr. Gerald Braun waren Pawel Warszycki und Stefan Goletzke als Experten vorort.

Pawel Warszycki referierte dort über "Die Potenziale akademischer Gründerinnen und Gründer aus Nicht-EU-Staaten für den Standort Deutschland"

Es wurde gezeigt, dass im Schnitt 10% aller Studierenden aus dem Ausland kommen und diese für den Wirtschaftsstandort Deutschland ein erhebliches Potential besitzen. So benötigt die deutsche Wirtschaft dringend Fachkräfte, Start-Ups und Unternehmensnachfolger, die aus dieser Gruppe rekrutiert werden können. Es wurden die Potentiale aufgezeigt, die sich aus einer zunehmenden Internationalisierung für eine Region ergeben. 

Stefan Goletzke nahm an der Abschlussdiskussion "Wie können sich die Akteure besser abstimmen und kooperieren?" und berichtete über die bisherigen Erfahrungen des HIE-RO im Bereich des Intercultural Entrepreneurship und von den guten Erfahrungen aus dem Initiativenkreis Rostock als Best-Practice für die Abstimmung der Akteure. 

 

Fotos:

 

Bildnachweis: "IQ Fachstelle Migrantenökonomie".

 

Links: