Interconnect - Treffen in Rostock bezüglich Arbeitspaket 5

15.04.2019

Projektpartner von Interconnect konzentrieren sich auf die zukünftige Governance und Institutionalisierung von ÖPNV-Lösungen, ein Thema, das im Arbeitspaket 5 behandelt wird.

Am 12. April 2019 trafen sich Projektpartner aus Dänemark, Estland, Deutschland und Schweden in den Räumlichkeiten des Rostocker Rathauses, um das INTERCONNECT-Arbeitspaket 5 zu besprechen, das eine institutionelle Dimension öffentlicher Verkehrssysteme für regionale und grenzüberschreitende Reisen thematisiert. Ziel ist es, die Interessengruppen, die verschiedene für den öffentlichen Verkehr relevante Kompetenzbereiche repräsentieren, zu einer systematischeren Zusammenarbeit über die Staatsgrenzen im südlichen Ostseeraum hin zu verbinden. Das Arbeitspaket 5 wird von der Stadt Rostock und der Gemeinde Guldborgsund gemeinsam geleitet und hat folgende spezifische Ziele:

  1. Bewertung der Rollen der Akteure des öffentlichen Verkehrs in den verschiedenen Regionen bei der Gestaltung der Mobilitätspolitik,
  2. Ermittlung der sektorübergreifenden Auswirkungen des ÖPNV und seiner Fähigkeit, nachhaltige Vorteile für die regionale Entwicklung im südlichen Ostseeraum zu erzielen,
  3. Generierung von Wissen über bestehende Governance-Modelle für den öffentlichen Verkehr und über die Rahmenbedingungen für die grenzübergreifende Zusammenarbeit im südlichen Ostseeraum,
  4. Entwurf und Förderung eines realisierbaren Governance-Systems für den öffentlichen Verkehr im südlichen Ostseeraum auf der Grundlage des sektoren- und grenzübergreifenden Dialogs.

HIE-RO wird eine Reihe regionaler Governance-Seminare mit den Interessengruppen des öffentlichen Verkehrs, einschließlich assoziierter Partner und Entscheidungsträger für lokale / regionale Mobilitätsmaßnahmen in den Partnergebieten, organisieren. Dabei soll diskutiert werden, wie die Planungs- und Managementexpertise im öffentlichen Verkehr mit den Kompetenzen anderer relevanter Bereiche, wie z. B. Wirtschaftsentwicklung, Arbeitsmarkt, Tourismus, Marketing und Umwelt, kombiniert werden können.