Projekt „Educational Spaces 21. Open UP!“ - Handreichungen zum Thema “Physischer Raum und Architektur“ erschienen

19.01.2017

 

In dem vom Center for Citizenship Education in Polen koordinierten „Erasmus+“-Projekt Educational Spaces 21. Open UP! gingen das Rostocker HIE-RO Institut, die Warschauer Think! Foundation sowie den Rektorsakademien Utveckling (RAU) aus Stockholm der Frage nach, wie und mit welchen Mitteln die handelnden Akteure in Schulen, insbesondere Schulleiter und Lehrer, die Gestaltung der Lernräume, trotz zahlreicher einschränkender Bedingungen (Finanzen, vorhandene Gebäude, rechtliche Rahmenbedingungen, etc.) sukzessive verändern können.

Ziel des Projektes war es, den wissenschaftlichen Diskussionsstand zur Gestaltung von Lernräumen abzubilden und Beispiele „guter Praxis“ in Schulen zu sammeln und in Handbüchern zu dokumentieren. Sie sollen als Handreichungen für die handelnden Akteure in den Schulen, insbesondere - aber nicht nur - den Schulleitern und Lehrern dienen und ihnen Anregungen an die Hand geben, wie sie in ihrem Handlungsfeld Veränderungen vornehmen können, um Lernumgebungen schüler- und lehrerfreundlicher und die Lehr- Lernprozesse im Hinblick auf neue Fähigkeiten und Erwartungen an Lehrer und Schüler im 21. Jahrhundert zu gestalten. 

In dem vorliegenden ersten Band in deutscher Sprache werden der physische Raum und die Schularchitektur in den Blick genommen. Er enthält eine Auswahl von Beispielen, die durch die Projektpartner zusammengetragen wurden. Die vollständige Dokumentation der Ergebnisse des Vorhabens in englischer Sprache ist demnächst auf den Webseiten des Projekts und des HIE-RO erhältlich.

Ausgehend von typischen Problemstellungen enthalten die Handreichungen Beispiele, wie verschiedene Schulen mit diesen Herausforderungen umgegangen sind. Daran schließen allgemeine, weiterführende Gestaltungshinweise an.  Es werden sowohl relativ bekannte Konzepte vorgestellt, die vielerorts bereits seit langem praktiziert werden; es gibt aber auch neue Ideen, die auch über die Landes- und Sprachgrenzen hinaus anregen können. Betont wird der Gedanke, dass die Raumgestaltung nicht der verantwortlichen Behörde und ihren Architekten vorbehalten bleiben soll und kann, sondern dass die Betroffenen, die LehrerInnen und die SchülerInnen mit einbezogen werden sollen.

Die Handreichungen stehen als Online-Publikation (pdf) auf den Projektseiten (http://www.eduspaces.eu/p/guidebooks.html) und des HIE-RO (http://hie-ro.de/index.php/de/projekte/laufende-projekte/142-eduspaces) als auch auf Anfrage (info(at)hie-ro.de) in gedruckter Form zur Verfügung.

Pawel Warszycki, M.A.
Ulmenstraße 69 | Haus 3
18051 Rostock
Telefon: +49 (0)381 - 498 5630
Telefax: +49 (0)381 - 498 5634
E-Mail:  info(at)hie-ro.de

Team & Ansprechpartner: 
Weitere Informationen:

Projektinformation

Literaturreview

EDUSPACES EU